VfB Saxonia Halsbrücke e.V.

B-Jugend : Spielbericht Mittelsachsenliga Staffel Süd, 7.ST (2015/2016)

VfB Halsbrücke   SV Eppendorf
VfB Halsbrücke 9 : 0 SV Eppendorf
(4 : 0)
B-Jugend   ::   Mittelsachsenliga Staffel Süd   ::   7.ST   ::   07.11.2015 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Alexander Jurk, 2x Tobias Hösel, Rudi Wetzel, Til Babatz, Ben Kohlert, Eric Kurzbuch

Assists

2x Tobias Hösel, 2x Ben Kohlert, 2x Lukas Stützner

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (3.min) - Alexander Jurk (Ben Kohlert)
2:0 (14.min) - Til Babatz
3:0 (18.min) - Ben Kohlert (Tobias Hösel)
4:0 (24.min) - Tobias Hösel
5:0 (49.min) - Alexander Jurk (Tobias Hösel)
6:0 (52.min) - Tobias Hösel (Lukas Stützner)
7:0 (63.min) - Alexander Jurk (Ben Kohlert)
8:0 (72.min) - Rudi Wetzel per Elfmeter (Lukas Stützner)
9:0 (79.min) - Eric Kurzbuch

deutlicher Heimerfolg

Nach 4-wöchiger Spielpause stand für unsere B-Jugend das Heimspiel gegen Schlusslicht Eppendorf auf dem Programm. Über die komplette Spieldauer sahen die wenigen Zuschauer ein Spiel auf 1 Tor. Einen wirklichen Torschuss musste unser Torhüter nicht abwehren, auf der anderen Seite dagegen feierte unsere Offensive ein kleines Schützenfest. Traf Tobias Hösel nach wenigen Sekunden nur den Pfosten, machte es Alexander Jurk wenige Momente besser als er einen weiten Einwurf unhaltbar unter die Latte jagt. Til Babatz machte nach einer Viertelstunde mit dem 2.Treffer quasi schon den Sack zu. 2 weitere Tore, und eine Menge weiterer nicht genutzter Chancen prägten den weiteren Verlauf der 1. Hälfte.
In der 2.Hälfte ein unverändertes Bild, unser Team rannte an und drängte auf weitere Tore. Durch Alexander Jurk & Tobias Hösel fielen auch die Treffer 5-7, ehe sich wieder etwas der Chancentod in unser Spiel einschlich. Gute Chancen wurden leichtfertig vergeben, entweder am starken gegnerischen Torhüter oder an der eigenen Ungenauigkeit im Abschluss. Gegen Ende der Partie holte Lukas Stützner noch einen Strafstoß heraus, den der Trainer schon vor dem Spiel leichtfertig & unüberlegt Torhüter Rudi Wetzel versprach. ;-)
Rudi ließ allerdings nichts anbrennen und versenkte die Kugel mit etwas Glück unter der Latte. Den Schlusspunkt setzte Eric Kurzbuch, der nach einer Einzelaktion sein Saisondebüt nach 9 Wochen Verletzungspause krönte.
Wenn auch der Gegner nicht das Maß hatte, an dem sich unser Team orientieren darf war es dennoch eine starke und zufriedenstellende Leistung. Nach dem Spiel hängt unser Team aufgrund 2 noch ausstehender Nachholespiele immer noch auf dem 6.Platz fest, hat aber die Möglichkeit durch Erfolge in den 2 Spielen ganz nach vorn zu springen. Nächste Woche erwartet man wieder zuhause den Tabellen-2. aus Zug.


Fotos vom Spiel