VfB Saxonia Halsbrücke e.V.

C-Jugend : Spielbericht Mittelsachsenliga Staffel Süd, 12.ST

VfB Halsbrücke   FSV Brand-Erbisdorf
VfB Halsbrücke 6 : 0 FSV Brand-Erbisdorf
(3 : 0)
C-Jugend   ::   Mittelsachsenliga Staffel Süd   ::   12.ST   ::   06.04.2019 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Oliver Belz, 2x Gideon Kretzschmar, Yannis Mike Opitz, Pascal Schönherr

Gelbe Karten

Gideon Kretzschmar

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (2.min) - Oliver Belz per Freistoss
2:0 (18.min) - Gideon Kretzschmar per Elfmeter
3:0 (32.min) - Pascal Schönherr per Weitschuss
4:0 (43.min) - Yannis Mike Opitz
5:0 (50.min) - Gideon Kretzschmar
6:0 (56.min) - Oliver Belz per Freistoss

Zu jeder Zeit ein ungefährteter Sieg

Nach Personalnot der Vorwoche kommen jetzt die Wochenenden der Jugendweihen wo uns jeweils verschiedene Leistungsträger fehlen werden, was es für uns auch nicht leichter machen wird.

In dieses Spiel haben wir gut hereingefunden und konnten nach nur 2 Minuten wieder durch einen direkten Freistoß der aber von unserem Kapitän sehr schlecht geschoßen war in Führung gehen, dank des Torwarts. Dann hatten wir ca.15 Minuten Probleme um uns Chanchen zuerarbeiten. In der 18.Minute bekamen wir einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen den Gideon perfekt einnetzte. Trotz das wir mehr vom Spiel hatten konnten wir 31 Minuten lang kein Tor aus dem Spielverlauf erzielen. In der 32.Minute nahm sich Pascal ein Herz und ging mit einem schönen Solo durch das Mittelfeld und konnte mit einen sehenswerten 25 Meter Schuß den Ball unter der Latte einnetzen, was dann auch der Halbzeitstand war. In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel, wir waren die spielbestimmente Mannschaft und Yannis konnte in der 43. Minute ein schönes Dreiangeltor erzielen. 7 Minuten später traf Gideon zum 5:0 und nur 2 Minuten später kassierte er eine völlig unnötige gelbe Karte. 15 Minuten vor Schluß konnte Oliver wieder mit einem direkter Freistoß zum 6:0 Endstand einnetzen, der dieses Mal souverän geschossen war.

Letzten Endes ein gutes Spiel gegen einen nicht so starken Gegner. Nächste Woche wird es dann deutlich schwerer, denn dann geht es gegen den 3.BSC Freiberg ran.


Zurück